+49 241 149 46 0 information@plesnik.de

Kann ich TeamDrive 3 und 4 gleichzeitig verwenden?

TeamDrive 3 und TeamDrive 4 können per Definition eigentlich nicht parallel auf dem gleichen System betrieben werden. Ein Trick erlaubt es mit nur wenigen Einschränkungen doch.

!Achtung! Direkt vor weg empfehlen wir diesen parallelen Einsatz der beiden Softwareversionen von TeamDrive keinem Anwender über längere Zeit. Die möglichen Probleme die aus überlagerten Spaceinformationen resultieren können sind einfach gesagt relativ hoch.

Für einen Vergleich der Funktionen in einem Testszenario, ist es aber durchaus praktisch die beiden sehr verschiedenen GUIs (Benutzeroberflächen) parallel zu nutzen.

TeamDrive 3 und 4 parallel betreiben: Die Vorbereitung

Mit höchster Wahrscheinlichkeit liegt bei Ihnen eine TeamDrive 3 Installation vor. Um den Test erfolgreich durchzuführen laden Sie die aktuellste Version von TeamDrive 4 herunter und installieren diese. Dadurch wird TeamDrive 3 zu TeamDrive 4 und Sie erhalten Zugriff auf alle „Kontextfunktionen“ in Ihrem Dateisystem.

Laden Sie sich nun TeamDrive 3 Portable herunter und führen dieses Programm aus. Im Gegensatz zur vollständigen Installation wird die Portable Variante in Ihrem eigenen Programmordner ausgeführt. Dadurch stören sich die beiden Version nicht. Ebenso können Sie die Portable Version auf einen USB Stick installieren und so TeamDrive inklusive der Space flexibel an jedem Windows PC einsetzen.

TeamDrive 3 und 4 parallel betreiben

Nun können Sie Testspaces in beiden Versionen erstellen und die Funktionen vergleichen. TeamDrive 3 wird nur so lange aktiv sein, wie Sie das Programm ausführen. Die Portable Version hat keine Autostartfunktion und ebenso keine Hintergrundsynchronisation.

!Achtung! Die Nutzung des selben Ordners als Space in TeamDrive 4 und 3 ist nicht möglich. Ebenso sollte Sie nicht mit dem gleichen Benutzerkonto in beiden Installationen arbeiten. Dies könnte zu einer logischen Inkonsistenz Ihrer Daten in den Spaces führen.