+49 241 149 46 0 information@plesnik.de

Business Continuity Management

Sichern Sie sich staatliche Förderung und wertvolle Wettbewerbsvorteile, mit einem Business Continuity Management!

Business Continuity Management

Ausfälle Ihrer Computer- oder Kommunikationstechnik, der Verlust eines wichtigen Lieferanten oder aufgrund der Klimaveränderung stark zunehmende Naturkatastrophen und Extremwetterereignisse können einem Unternehmen ernsthaften Schaden zufügen und existenzgefährdende Ausmaße annehmen. Nutzen Sie jetzt staatliche Fördermittel zur Einführung eines Notfallmanagements um auf den Krisenfall vorbereitet zu sein.
[Was ist Business Continuity Management]

 

Jetzt bewerben und Förderung erhalten

Schreiben Sie uns...

Was ist Business Continuity Management?

Ein Business Continuity Management System (BCMS) hat das Ziel, gravierende Risiken für eine Organisation, die deren Überleben gefährden, frühzeitig zu erkennen und angemessene Maßnahmen dagegen zu etablieren. Es gewährleistet so die Fortführung Ihrer Geschäftsabläufe auch nach einem schweren Schadensereignis, wie z.B. Feuer, Hochwasser oder Starksturm, und reduziert so die sich daraus ergebenden Kosten und Folgen ungeplanter Betriebs- und Produktionsausfälle auf ein akzeptables Maß. Zudem sorgt es für eine schnelle und reibungslose Rückkehr in den Normalbetrieb. [Wer wird gefördert?]

Business Continuity Management

Wer wird gefördert?

Die Förderung ist grundsätzlich für alle Unternehmen in Deutschland möglich, die ihre Ergebnisse zum überwiegenden Teil in Deutschland verwerten.

Was wird gefördert?

Gefördert werden bis zu 65% der mit der Umsetzung der Maßnahmen verbundenen Aufwände für die Einführung eines BCMS, einschließlich eigener Personalaufwände und Beratungskosten. Der maximale Förderbetrag liegt bei 100.000€ je Antragsteller.

Eine finanzielle Eigenleistung ist für förderungswürdige Unternehmen nicht erforderlich. Die Förderung ist ein nicht rückzahlbarer Zuschuss. [Wie läuft eine Förderung ab?]

Über unseren Partner „HI Solutions“

Seit mehr als 20 Jahren engagieren wir uns für Kunden aus nahezu allen Branchen in den Bereichen Security Consulting, IT-Governance, Risk & Compliance.

Die Vielzahl der erfolgreich durchgeführten Kundenprojekte hat uns im Bereich Beratung zu einem der Marktführer in Deutschland gemacht. 2013 wurden wir im Bereich IT-Beratung als TOP CONSULTANT ausgezeichnet.

Mit einem leistungsfähigen Business Continuity Management verbessern Sie deutlich die Existenzsicherung Ihres Unternehmens in der Folge von schwerwiegenden Schadenereignissen.

Rainer Hübert

Managing Consultant, HI Solutions AG

Der Standard

Details ansehen

Der ISO 22301 ist die internationale Norm für Business Continuity Management, welche in den globalen Lieferketten die Lieferfähigkeit sichern soll.

Eine Zertifizierung demonstriert die vollständige Umsetzung des internationalen Standards und garantiert ein stetiges Mindes tmaß an Qualität, Leistungsvolumen und Termintreue für Geschäftspartner, Dienstleister und Kunden.

Mehrwert und Nutzen

Details ansehen

Aus einem zertifizierten Business Continuity Management System ergeben sich interne Vorteile wie:

  • Absicherung der Lieferfähigkeit
  • Identifizierung von Effizienzvorteilen
  • Existenzsicherung bei Notfällen

Darüber hinaus trägt der Nachweis eines wirkungsvollen Business Continuity Management System auch dazu bei

  • Aufträge zu behalten,
  • Ausschreibungen zu gewinnen,
  • Kostenvorteile zu generieren (günstigere Versicherungsprämien, niedrigere Zinssätze),
  • und rechtlichen Folgen vorzubeugen.

Bedeutende Wettbewerbsvorteile werden geschaffen und ein zeitnaher Return on Invest für die mit der Einführung des Business Continuity Management System verbundenen Investitionen ermöglicht.

Programmablauf

Das Projekt umfasst folgende Bestandteile:

  • Erstellen einer Projektskizze und des Förderantrags
  • Unterstützung bei der Einführung eines ISO 22301 konformen BCMS mit allen Hilfsmitteln und Formblättern
  • Beratung in Form von Coaching und Training durch Experten der HiSolutions AG
  • Einführung der erarbeiteten Prozesse

Der Projektleiter des beratenen Unternehmens wird im Anschluss dort als Leiter Business Continuity Management eingesetzt. Das Projekt führt zu einem nach ISO 22301 konformen BCMS.

Die Risiken nehmen zu…

  • Statistische Wahrscheinlichkeit
    Zunehmende Technologienutzung, Bevölkerungswachstum und erhöhte Kontaktfrequenz führen zu größerem Fehlerpotenzial.
  • Steigende Komplexität der Technologie
    Wachsende Risiken durch technisches Versagen in komplexen Vernetzungen.
  • Klimawandel
    Zunehmende Extremwetterereignisse
  • Kriminalität
    Stress, ökonomische, politische oder religiöse Differenzen führen zu erhöhten Aggressions-potenzialen
  • Gesetzliche oder regulatorische Vorgaben
    Aufgrund gesetzlicher Anforderungen oder eigener interner Richtlinien ver-pflichten viele Unternehmen ihre Zulieferer dazu, in Risikomanagement und Notfallplanung zu investieren.

 

Jetzt bewerben

Jetz bewerben und Förderung erhalten

Schreiben Sie uns...