+49 241 149 46 0 information@plesnik.de

TeamDrive 4 ist da! Alles ist schöner, schneller, neuer und besser. Alles? Nicht ganz TeamDrive ist neu, ein kleiner Teil von Funktionen leistet dem Wunderwerk der App GUI hartnäckig widerstand. Okay, nun Spaß beiseite. Wir wollen allen Langzeitfans von TeamDrive 3 die Umstellung auf die 4te Version so einfach wie möglich gestalten und fassen deshalb hier einmal zusammen, was sich alles geändert hat.

1. Die Oberfläche ist ein App

Egal auf welchem System, ob Desktop oder Mobil, TeamDrive 4 sieht immer gleich aus. Ebenso ist die Bedienung immer die Selbe und dies vereinfacht die Nutzung extrem. Dies ist ebenso der Tatsache geschuldet,  dass nahe zu alle Funktionen nun direkt in Windows und Mac OS ausgelagert wurden. Die Oberfläche des Programms muss manuell nicht mehr aufgerufen werden.

Beim ersten Start wird Ihnen sofort eine Tour angeboten, welche wir sehr empfehlen um die grundlegenden Funktionen und die Bedienung der Oberfläche kennen zu lernen.

Smartphone-Everthing-at-a-glance1-175x300
Smartphone-Fast-navigation1-175x300

2. Bedienung im Kontextmenü des Betriebssystems

Spaces erstellen, Benutzer einladen, Aktivitäten anzeigen, Kommentare hinterlassen und Informationen einsehen, alles ohne die Softwareoberfläche. Ein Rechts-Klick auf einen Ordner genügt, um den Ordner in einen Space zu verwandeln. Eine Datei per Link zu veröffentlichen geschieht auf dem gleichen Weg. Also lösen Sie sich von der Softwareoberfläche und nutzen Sie TeamDrive genau so intuitiv wie Sie es ggf. von einer Dropbox oder ähnlichem gewöhnt sind.

Screen Shot 2015-04-30 at 13.53.00

Rechts-Klick auf einen Ordner im Dateibrowser (Windows Explorer / Mac Finder) bietet die Möglichkeit einen Space zu erstellen.

Screen Shot 2015-04-30 at 15.22.36

Rechts-Klick auf einen Space im Dateibrowser (Windows Explorer / Mac Finder) bietet die Möglichkeit Benutzer einzuladen, Informationen und Aktivitäten anzuzeigen.

Screen Shot 2015-04-30 at 15.22.53

Rechts-Klick auf eine Datei in einem Space im Dateibrowser (Windows Explorer / Mac Finder) bietet die Möglichkeit auf die Versionierung zuzugreifen, Kommentare einzusehen und die Datei zu veröffentlichen.

3. Offline verfügbar

Die Funktionen Space archivieren und nur Inhaltsverzeichnisse synchronisieren zusammengefasst

Die Funktion nur das Inhaltsverzeichnis eines Space zu synchronisieren ist nicht verschwunden, jedoch umbenannt worden. „Offline verfügbar“ ist eine Option welche steuert ob TeamDrive die Daten eines Space auf das lokale Gerät herunterlädt. Mit TeamDrive 4 können Sie nun zudem jeden einzelnen Ordner und/oder jede einzelne Datei synchronisieren oder als Backup in einem Space behalten. Damit sind die Funktionen „Nur Inhaltsverzeichnis synchronisieren“ und „Space archivieren“ zusammengefasst worden. Der wichtige Unterschied ist die individuelle Anwendung der Funktion auf die Daten und Ordner in einem Space.

Zugriff auf die Funktion erhalten Sie entweder über das Kontextmenü und „Informationen anzeigen“ oder in der TeamDrive Oberfläche über einen Klick auf das kleine Dreieck und das „i“ Symbol.

Screen Shot 2015-04-30 at 15.39.04
Screen Shot 2015-04-30 at 15.38.54
Screen Shot 2015-04-30 at 15.38.37
Screen Shot 2015-04-30 at 15.38.28

4. Space synchronisation ausschalten

Arbeiten mit aktiven und inaktiven Spaces

Eine weitere Neuerung sind aktive und inaktive Spaces. TeamDrive unterscheidet hierbei nur noch in zwei Gruppen und nicht wie vorher gebunden an jede einzelne Funktion. Dies ist sehr komfortabel für eine schnelle Übersicht. Wie in der Ansicht im vorhergegangenen Abschnitt gezeigt, gibt es unter den Spaceinformationen nun einen Knopf zum deaktivieren und respektive aktivieren des Spaces. Dies entscheidet darüber, ob die Daten des Spaces synchronisiert werden oder nicht. Die lokal vorhandenen Daten bleiben von dieser Einstellung unberührt. Neue Dateien die Sie dem Space hinzufügen, werden jedoch nicht mit dem Server synchronisiert. Änderungen anderer Mitglieder werden entsprechend auch nicht auf Ihren lokalen Computer übertragen.

5. Nutzung von Unternehmensspeicher

An dieser Stelle ist TeamDrive 4 leider noch nicht ausgereift. Die Einstellung zu Ihrem Unternehmensspeicher nehmen Sie allgemein in den Einstellungen des Programms vor und arbeiten fortan mit dieser Konfiguration. Jeder Space wird nun in dem gewählten Speicherdepot angelegt. Dies ist für eine Nutzung von privatem und geschäftlichem Speicherplatz sehr unkomfortabel und umständlich. TeamDrive Systems hat unsere Idee die Kontextmenüauswahl entsprechend zu erweitern bereits aufgenommen und es bleibt zu hoffen das ein Update in naher Zukunft diesen Fehler behebt.

Screen Shot 2015-04-30 at 15.59.38

6. Aktivitäten Anzeige in der Spaceübersicht

Die ganzen neuen Icons einmal zu verstehen ist nicht ganz leicht. Deshalb merken Sie sich einfach folgendes: „Ein Männchen = Space in dem nur Sie Mitglied sind, Drei Männchen = Space in dem mehrere Mitglieder sind, Blauer Kreis = Kürzliche Aktivitäten vorhanden“. Bei der letzten Option können Sie mittels Klick auf das Symbol die kürzlichen Aktivitäten aufrufen und erhalten so eine bessere Übersicht.

Wir werden uns bemühen diesen Artikel mit immer weiteren Informationen zu aktualisieren. Wenn Sie Anregungen haben so teilen Sie uns dies bitte mit, damit alle Nutzer davon profitieren können.

In diesem Sinne, viel Spaß mit TeamDrive 4