+49 241 149 46 0 information@plesnik.de

TeamDrive machte mit der Version 4 einen Quantensprung für intuitive Benutzung, doch fällt es vielen Nutzern immer noch generell schwer Software zu installieren. Wir schaffen Abhilfe und erklären Ihnen in einer bebilderten Anleitung jeden Schritt vom Donwload bis zum ersten „Space“.

Wichtigen Informationen vor dem ersten Start von TeamDrive

TeamDrive ist eine Software zur automatischen Synchronisation (Abgleichung) von Daten auf unterschiedlichen Computern, Tablets und Smartphones. Dabei definieren Sie Ordner in Ihrem Dateisystem (Windows Explorer, Mac Finder), welche Sie zu Spaces umwandeln und somit die Datensynchronisation einschalten. Ordner die zu Spaces umgewandelt (konvertiert) wurden, können Sie mit TeamDrive anderen Benutzern freigeben. Diese Benutzer erhalten somit eine synchronisierte Kopie aller Daten im freigegeben Space. Nehmen Sie oder ein anderer Benutzer nun Veränderungen an den Daten vor, so werden diese Veränderungen automatisch auch auf die Daten des Gegenüber übertragen. Durch die Synchronisation werden die Daten jeweils auf allen Geräten, welche TeamDrive installiert haben, automatisch heruntergeladen. Durch die Verschlüsselung und gezielte Freigabe an bestimmte von Ihnen gewählte Mitglieder, können unbefugte Dritte niemals Zugriff auf Ihre Daten erlangen.

Space = Ordner dessen Daten mit Ihrem TeamDrive Speicher synchronisiert werden

Installationsanleitung für TeamDrive 3 und 4

1. Herunterladen von TeamDrive 3 / TeamDrive 4

Um TeamDrive herunterzuladen folgen Sie einfach diesem Link durch einen Klick und scrollen ein kleines Stück nach unten zum Bereich, welcher im Bild angezeigt ist. Hier finden Sie alle aktuellen Downloads der TeamDrive 3 und 4 Software für alle aktuellen Betriebssysteme.

Wir empfehlen Ihnen TeamDrive 4 zu verwenden, so Ihr Betriebssystem dies unterstützt.

Bild | TeamDrive Software Download

Wählen Sie die passende TeamDrive Software Version für Ihr Betriebssystem

Bild | TeamDrive Software auf dem Mac aufrufen

Über den Downloadsmanager Ihres Webbrowsers können Sie die Datei direkt anzeigen lassen.

Bild | Starten des TeamDrive Installtionssetups

Führen Sie die Datei mit einem Doppelklick aus.

2. Installation von TeamDrive 3 / TeamDrive 4

NUR MAC BENUTZER: Starten des Installationsprogramm

NUR MAC BENUTZER: Führen Sie die Installationsdatei durch einen Doppel-Klick aus.

Bild | Sprachauswahl im Installationsprogramm von TeamDrive

Wählen Sie Ihre Sprache für den Installationsvorgang aus.

Bild | Willkommenstext der TeamDrive Installation

Sie sehen den Begrüßungstext. Bestätigen Sie mit „Weiter“

Bild | Lizenzabkommen mit TeamDrive

Stimmen Sie dem Lizenzabkommen zu und bestätigen Sie mit „Weiter“.

Bild | TeamDrive Installationspfad auswählen

Sie sehen den Installationspfad. Bestätigen Sie mit „Weiter“. Sie brauchen hier keine Änderungen vornehmen.

Bild | Bestätigung der Installation von TeamDrive

Bestätigen Sie final, dass Sie TeamDrive nun installieren möchten in dem Sie auf „Weiter“ klicken.

Bild | TeamDrive Installationsabschluss

Nach der Installation können Sie wählen, ob TeamDrive nun gestartet wird und in Zukunft mit dem System startet. Belassen Sie beide Option angeschaltet, damit TeamDrive korrekt funktionieren kann. Beenden Sie die Installation mit „Beenden“.

3. Registrierung eines Benutzerkontos in TeamDrive 3

Beim ersten Start von TeamDrive 3 wählen Sie zunächst Ihre bevorzugte Sprache, dann stellen Sie den Providercode „IBP1“ ein und registrieren Ihr Benutzerkonto. Die folgenden Bilder zeigen Ihnen diesen Vorgang im Detail.

Der Providercode ist essentiell, damit Ihr Benutzerkonto auf unserem TeamDrive Server angelegt wird. Dies sichert Ihnen die ausschließliche Speicherung Ihre Daten auf Servern in Deutschland zu. Die offiziellen TeamDrive Server speichern Ihre Daten in der Amazon-Cloud und somit verteilt auf Servern weltweit. Weiterhin können wir Ihnen nur dann Support bieten, wenn Sie sich auf unserem Server registrieren.

Der Providercode lautet: „IBP1

Bild | Startbildschrim einer neuen TeamDrive 3 Installation

Nach dem ersten Start von TeamDrive sehen Sie den Startbildschrim.

Bild | Einstellungen beim ersten Start von TeamDrive 3

1. Wählen Sie zuerst Ihre bevorzugte Sprache (unten links). 2. Geben Sie nun den Providercode „IBP1“ in das Feld Providercode ein. 3. Wählen Sie „Ich bin neu bei TeamDrive“ und bestätigen Sie die Angaben mit „Weiter“.

Bild | Registrierung des Benutzerkonto in TeamDrive 3

Sie sehen nun Felder zur Registrierung Ihres Benutzerkontos. Diese Angaben können Sie frei wählen und mit „Registrieren“ bestätigen

Falls Sie eine Einladung zu TeamDrive per E-Mail von einem anderen Mitglied erhalten haben, so ist es an dieser Stelle zwingend notwendig die selbe E-Mail Adresse zur Registrierung zu verwenden. Andernfalls werden Sie die Einladungen zu den freigegebenen Ordnern (Spaces) nicht annehmen können.

Sollten Sie eine andere E-Mail Adresse verwenden wollen, so muss Ihr Partner Sie erneut zu den freigegebenen Ordnern (Spaces) einladen.

Bild | Beispielangaben für ein TeamDrive 3 Benutzerkonto

Dies ist ein Beispiel für die Angaben eines Benutzerkontos.

Bild | Aktivierung des Benutzerkontos in TeamDrive 3

Aus Sicherheitsgründen müssen Sie die Aktivierung Ihres Benutzerkontos auf jedem Computer, Tablet oder Smartphone bestätigen. Öffnen Sie den Posteingang Ihrer verwendeten E-Mail Adresse und klicken Sie auf den Aktivierungslink. Danach bestätigen Sie dies durch einen Klick auf „Ich habe den Aktivierungslink angeklickt“.

Bild | Ansicht der TeamDrive 3 Oberfläche

Ihr Benutzerkonto ist nun eingerichtet und aktiviert. Sie sehen die TeamDrive 3 Oberfläche und können das Programm verwenden.

4. Registrierung eines Benutzerkontos in TeamDrive 4

In TeamDrive 4 müssen Sie vor der Erstellung Ihres Benutzerkontos unseren Providercode „IBP1“ eingeben. Danach registrieren Sie sich mit Angabe eines Benutzernamen, einer E-Mail Adresse und eines Passworts. Die folgenden Bilder zeigen Ihnen diesen Vorgang im Detail.

Der Providercode ist essentiell, damit Ihr Benutzerkonto auf unserem TeamDrive Server angelegt wird. Dies sichert Ihnen die ausschließliche Speicherung Ihre Daten auf Servern in Deutschland zu. Die offiziellen TeamDrive Server speichern Ihre Daten in der Amazon-Cloud und somit verteilt auf Servern weltweit. Weiterhin können wir Ihnen nur dann Support bieten, wenn Sie sich auf unserem Server registrieren.

Der Providercode lautet: „IBP1

Bild | Startbildschrim von TeamDrive 4

TeamDrive 4 begrüßt Sie mit einer kleinen Tour durch die Funktionen. Danach bestätigen Sie mit „Start now / Jetzt starten“

Bild | Providercodeeingabe in TeamDrive 4

Geben Sie nun den Providercode „IBP1“ in das vorgesehene Feld ein und wählen Sie „Create Account / Konto erstellen“.

Bild | Providercode IBP1 Beispieleingabe in TeamDrive 4

Beispieleingabe für den Providercode „IBP1“.

Bild | Benutzerkontoangaben in TeamDrive 4

Geben Sie nun Ihren bevorzugten Benutzernamen, eine E-Mail Adresse und ein Passwort ein.

Falls Sie eine Einladung zu TeamDrive per E-Mail von einem anderen Mitglied erhalten haben, so ist es an dieser Stelle zwingend notwendig die selbe E-Mail Adresse zur Registrierung zu verwenden. Andernfalls werden Sie die Einladungen zu den freigegebenen Ordnern (Spaces) nicht annehmen können.

Sollten Sie eine andere E-Mail Adresse verwenden wollen, so muss Ihr Partner Sie erneut zu den freigegebenen Ordnern (Spaces) einladen.

Bild | Benutzerkonto Beispielangaben in TeamDrive 4

Beispiel für die Benutzerkontoangaben.

Bild | Aktivierung des Benutzerkontos in TeamDrive 4

Aus Sicherheitsgründen müssen Sie die Aktivierung Ihres Benutzerkontos auf jedem Computer, Tablet oder Smartphone bestätigen. Öffnen Sie den Posteingang Ihrer verwendeten E-Mail Adresse und klicken Sie auf den Aktivierungslink. Danach bestätigen Sie dies durch einen Klick auf „Ich habe den Aktivierungslink angeklickt“.

Bild | Tour durch TeamDrive 4

TeamDrive 4 führt Sie nun durch die Programmfunktionen. Sie können dies durch das X-Symbol oben rechts abbrechen.

Bild | Ansicht der TeamDrive 4 Oberfläche

Ihr Benutzerkonto ist nun eingerichtet und aktiviert. Sie sehen die TeamDrive 4 Oberfläche und können das Programm verwenden.

An dieser Stelle ist die Installation von TeamDrive abgeschlossen. Falls Sie durch einen bestehenden Benutzer zur TeamDrive eingeladen wurden, so wird Ihnen die Einladung zu dem freigegebenen Ordner (Space) direkt nach dem Start unter dem Reiter Einladungen angezeigt. Um Ihnen den Start in die grundlegenden Programmfunktionen zu erleichtern stellen wir Ihnen nun die Anlage eines neuen Spaces und die Einladung an Mitglieder vor.

5. Anlegen eines Spaces in TeamDrive 3

Bild | Space erstellen in TeamDrive 3

Wählen Sie „Space erstellen“ am oberen linken Rand des Programms. Es erscheint ein Dialog in dem Sie erneut „Space erstellen“ wählen.

Bild | Space Name und Eigenschaften festlegen in TeamDrive 3

Geben Sie nun den gewünschten Namen für den Ordner (Space) ein. Bestätigen Sie mit „Weiter“.

Bild | Space erstellt und Benutzer einalden in TeamDrive 3

Ihr Space ist nun erstellt. Beenden Sie mit „Ok“ oder laden Sie Mitglieder ein, um die Daten des Ordners mit ihnen zu teilen.

Falls Sie an dieser Stelle keine Benutzer einladen so entfallen die nächsten zwei Schaubilder.

Bild | Benutzer einladen in TeamDrive 3

Geben Sie die E-Mail Adresse des Benutzers ein, welchen Sie einladen möchten wählen Sie „Hinzufügen“. Sollte der Benutzer bereits ein TeamDrive Konto besitzen so wird Ihnen dies in der Liste angezeigt. Sie können über das Auswahlfeld nun die Rechte des Benutzers definieren. Sobald Sie fertig sind wählen Sie „Mitglieder einladen“.

Bild | Einladungsnachricht an die Benutzer in TeamDrive 3

Nach Wunsch können Sie eine persönliche Nachricht an die Benutzer mit der Einladung senden. Dies können z.B. Informationen zu den Daten sein und wie die Daten genutzt werden sollen.

Bild | Ansicht Space in TeamDrive 3

Der neu erstellte Space ist nun in Ihrer Übersicht zu sehen.

6. Anlegen eines Spaces in TeamDrive 4

Mit TeamDrive 4 können Sie Spaces erstellen, in dem Sie einen Rechts-Klick auf einen Ordner ausführen und die Option „Konvertiere zu Space“ auswählen. Dies geschieht direkt in Ihrem Dateibrowser (Windows Explorer oder Mac Finder).

Bild | Auswahl eines Ordners für den Space in TeamDrive 4

Navigieren Sie zum gewünschten Ordner und führen Sie einen „Rechts-Klick“ aus. Wählen Sie „Konvertiere zu Space“ und warten Sie kurz bis das Ordnersymbol sich verändert hat.

Bild | Benutzer zu Space einladen in TeamDrive 4

Führen Sie einen erneuten „Rechts-Klick“ auf den Ordner aus und wählen Sie „Benutzer einladen“.

Bild | Benutzer einladen Dialog in TeamDrive 4

TeamDrive 4 öffnet sich. Nun können Sie durch Eingabe der E-Mail Adressen und drücken des Plus-Symbols beliebig viele Benutzer in den Space einladen.

7. Vereinfachen der Übersicht in TeamDrive 4

Da TeamDrive 4 sich als eine Art App auch dem Computer zeigt, kann es nützlich sein eine bessere Übersicht zu schaffen. Aktivieren Sie den „Horizontalen Modus“, so stellt TeamDrive mehr Option nebeneinander dar. Dies vereinfacht die Bedienung in den meisten Fällen. So gehen Sie vor.

Bild | Einstellungen von TeamDrive 4 aufrufen

Klicken Sie auf das Zahnradsymbol um die Einstellungen des Progamms zu öffnen.

Bild | Erweiterte Einstellungen in TeamDrive 4

Wählen Sie nun die Option „Erweiterte Einstellungen“.

Bild | Horizintalen Modus aktivieren in TeamDrive 4

Klicken Sie nun auf den kleinen weißen Knopf neben der Anzeige „Horizontaler Modus“.