+49 241 149 46 0 information@plesnik.de

TeamDrive bietet in der Professional Version die Möglichkeit Spaces auf Netzlaufwerken zu erstellen und so zentrale Datenspeicher zu synchronisieren. Was unter Windows eine recht einfache Sache ist, stellt sich unter Mac OS X als etwas schwieriger da. Dies liegt daran, dass Mac OS X, wie Linux die Laufwerke im Netzwerk zunächst „mounten“ also aktivieren muss. Dies geschieht zwar mit einem einfachen Klick auf das entsprechende Laufwerk im Finder, doch nicht automatisch mit dem Start des Computers.

TeamDrive startet automatisch mit dem Betriebssystem und versucht die Spaces auf den Netzlaufwerken zu scannen. Sind diese aber noch nicht gemountet, so kommt es zu Fehlern. Im Normalfall meldet TeamDrive den Fehler, der Space sei nicht zu finden und so kann man das Netzlaufwerk „mounten“ und den Pfad erneut festlegen. Es kann jedoch auch passieren, dass man per Zufall, den Sapce nicht auf dem wirklichen Netzlaufwerk, sondern einem „Alias“ (virtuelle Verknüpfung zum Netzlaufwerk) erstellt, da Mac OS X solche „Alias“ ggf. automatisch erstellt. In diesem Fall kann TeamDrive den Space finden, dieser ist aber nicht wirklich vorhanden. So wird ein Synchronisationsprozess gestartet, welcher in einem versteckten Systemordner nun den Space dupliziert und als offiziellen Synchronisationsordner definiert. Dieser versteckte Ordner befindet sich im Root des Mac OS X unter ~/Volumes/… .

Egal welcher Fehler bei Ihnen vorliegt, die Lösung ist, die Netzlaufwerke in Ihrem Mac OS X korrekt und automatisch zu initialisieren (mounten).

Mount eines Netzlaufwerks unter Mac OS X einrichten

  • Öffnen Sie die „Systemeinstellungen“
  • Öffnen Sie die Einstellungen für „Benutzer & Gruppen“
  • Klicken Sie nun auf das kleine Schloss am rechten unteren Bildschirmrand und geben Sie das Administratorkennwort ein.
  • Wählen Sie das entsprechende Benutzerkonto aus der linken Spalte aus
  • Wählen Sie in den Optionen zur Rechten „Anmeldeobjekte“ aus.
  • Klicken Sie auf das kleine + , welches unter der Liste links angezeigt wird
  • Im Dateibrowserfenster wählen Sie nun das entsprechende Netzlaufwerk und ggf. einen bestimmten Freigabeordner
  • Wählen Sie „Hinzufügen“ und das Netzlaufwerk erscheint in der Liste der Anmeldeobjekte
  • Mit der Checkbox links neben dem Namen, können Sie wählen, ob das Netzlaufwerk beim Start von Mac OS X ein Finderfenster öffnen soll (kein Haken), oder nicht (Haken setzen)
  • Klicken Sie erneut auf das Schloss um Änderungen zu verhindern und schließen Sie die Systemeinstellungen

Beim nächsten Start Ihres Mac, werden die Netzlaufwerke nun automatisch initialisiert und Sie können Ihre dort befindlichen Ordner zu Spaces umwandeln. Sollte die Verbindung zum Netzlaufwerk einmal nicht bestehen, weil Sie nicht im selben Netzwerk sind, so wird TeamDrive den oben beschriebenen Fehler anzeigen. Klicken Sie in diesem Fall auf „ignorieren“. Sobald Sie wieder im selben Netzwerk sind, wird TeamDrive automatisch die Synchronisation fortsetzen.

Stephan Plesnik ist freiberuflicher Multimediaproduzent und in den Bereichen Webdesign, Marketing und Cloud Services für die Ing.-Büro Dr. Plesnik GmbH tätig. Er ist für die visuelle Konzeption und Gestaltung unseres Unternehmensauftritts verantwortlich und hält regelmäßig Vorträge zum Online-Datenschutz und Internetsicherheit.