+49 241 149 46 0 information@plesnik.de

(Titelbild: http://store.storeimages.cdn-apple.com/3555/as-images.apple.com/is/image/AppleInc/2012-iphone4s-gallery3-zoom?wid=2000&hei=1200&fmt=jpeg&qlt=95&op_sharpen=0&resMode=bicub&op_usm=0.5,0.5,0,0&iccEmbed=0&layer=comp&.v=1378168677620)

Zarafa Server sind eine wunderbare Alternative zu den Exchange Services von Microsoft. Diese kostengünstige Variante erfordert zwar einen IT-Administrator in der Installation und Konfiguration, bringt jedoch dann nahezu alle Features des Microsoft Originals mit sich. Bei der Synchronisation von mobilen Geräten und vor allem Apple Devices zeigen sich aber einige Schwierigkeiten, Zarafa den Datenabgleich abzuverlangen. Diese treten ins Besondere bei den Funktionen auf, welche eine große Hilfe in der täglichen Zusammenarbeit darstellen. Die öffentlichen Kalender und Aufgaben erlauben es ausgewählten Benutzergruppen gemeinsame Aufgabenlisten und Kalender parallel zu pflegen. Praktisch ist dies besonders dann, wenn ein Sekretariat Terminvergaben durchführt und von mehreren Mitarbeiten zeitgleich geführt wird.

Nun ist es sehr praktisch wenn die Termine automatisch auf die iPhones und MACs aller Mitarbeiter synchronisiert sind. Dann erscheinen Erinnerungen an Terminen ebenfalls auf den iDevices und die Mitarbeiter sparen sich sogar die Kommunikation über solche Termine und Aufgaben. Doch der Zarafa Server gibt seine geliebten öffentlichen Kalender und Aufgaben nur ausgewählten Personen frei.

Diese Anleitung führt Sie in diesen Kreis der Ausgewählten ein und erleichtert Ihnen in Zukunft hoffentlich den Umgang mit Ihren Terminen und Aufgaben 😉

Bitte beachten Sie, dass hierzu bestimmte Einstellungen auf dem Zarafa Server nötig sind. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Systemadministrator über die Freigabeports und Verbindungstypen für Ihren Server

iPhone CalDAV Account

Zarafa kommt zwar wie ein Exchange-Ersatz daher, doch synchronisiert die Exchange-Schnittstelle nur die persönlichen Aufgaben, Kalender, Mails, etc. eines Benutzers. Um die öffentlichen Aufgaben und Kalender abzufragen nutzen wir statt dessen die CalDAV Schnittstelle. Zur Einrichtung nehmen wir unser iPhone zur Hand und machen folgendes:

1. Öffnen Sie die Einstellungen und wählen Sie „Mail, Kontakte, Kalender“ (Bitte beachten Sie, dass Sie zum erreichen der Menüpunkt ggf. herunter scrollen müssen)

iphone-settings

2. Wählen Sie „Account hinzufügen“

iphone-settings-add-account

3. Wählen Sie „Andere“

ihpone-settings-account-other

4. Wählen Sie „CalDAV Account hinzufügen“

ihpone-settings-account-caldav

Nun kommt der wirklich interessante Teil. Bei der Angabe zu Ihrer Serveradresse müssen Sie die URL inklusive „http (oder https)“ eingeben. Außerdem müssen Sie die URL um den Freigabeport erweitern und den Pfad zu den öffentlichen Aufgaben und Kalendern angeben.

Das sieht dann wie folgt aus:

https://subdomain.domain.tld:PORT/caldav/public/

wichtig hierbei ist ebenso der Port wie der letzte Slash hinter public . Wenn alles richtig eingestellt ist, wird der Account nun eingerichtet. Danach können wir die Einstellungen festlegen, ob wir Aufgaben (Erinnerungen) und/oder Kalender synchronisieren wollen. In der Kalender bzw. Erinnerungen App können wir nun die Einstellungen zu Farben etc. vornehmen.

ihpone-caldav-zarafa-public


iphone-caldav-account-settings
[/one_half_third]

Stephan Plesnik ist freiberuflicher Multimediaproduzent und in den Bereichen Webdesign, Marketing und Cloud Services für die Ing.-Büro Dr. Plesnik GmbH tätig. Er ist für die visuelle Konzeption und Gestaltung unseres Unternehmensauftritts verantwortlich und hält regelmäßig Vorträge zum Online-Datenschutz und Internetsicherheit.